Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2019-2020 » Rund um Corona » Hygienevorschriften
 

Hygienevorschriften

Storyfoto

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
für den Schulstart am 18.05.2020 haben wir nach Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums folgende Maßnahmen der persönlichen Hygiene festgelegt:

  • Im Falle einer akuten Erkrankung in der Schule wird, falls noch nicht geschehen, sofort ein Mund-Nasen-Schutz angelegt und die betroffene Person unverzüglich in einen eigenen Raum gebracht. Es folgt so schnell wie möglich die Abholung durch die Eltern, die die Schule schnellstmöglich über die ärztliche Diagnose informieren.
  • Wir halten, wo möglich, auch im Unterricht, 1,50 Meter Abstand zu anderen Menschen.
  • Wir vermeiden mit den Händen das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute zu berühren, d. h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Wir umarmen uns nicht, schütteln keine Hände und berühren uns grundsätzlich nicht.
  • Händehygiene: Wir waschen uns jeweils vor Unterrichts- und Pausenbeginn mit Seife für 20-30 Sekunden (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/) die Hände in den Toiletten oder an den Waschstationen – Seife und Papierhandtücher stehen zur Verfügung.
  • Händedesinfektion: Kann zusätzlich durchgeführt werden, ist aber nach Angabe des Gesundheitsamts nicht zusätzlich erforderlich. Wer dies machen möchte, bringt selbst Desinfektionsmittel mit.
  • Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe fassen wir nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern an, ggf. benutzen wir den Ellenbogen.
  • Husten- und Nies-Etikette: Wir husten und niesen in die Armbeuge und halten hierbei größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten oder drehen uns ganz weg.
  • Wir tragen überall im Schulbereich eine Mund-Nasen-Bedeckung. Nur im Unterricht können wir diese absetzen, da hier der Abstand von 1,50 m durch die Sitzordnung sichergestellt ist. Wir bringen eine Maske mit in die Schule. Wer keine Maske hat, dem wird an jedem Unterrichtstag eine Maske von der Schule zur Verfügung gestellt. Wir vermindern so das Risiko andere anzustecken oder angesteckt zu werden. Dies darf aber nicht dazu führen, dass wir den Abstand unnötigerweise verringern. Die Einwegmasken entsorgen wir nicht in der Schule, sondern erst zu Hause. Wir behalten sie auf beim Benutzen des ÖPNV.
  • Auch auf dem Weg zur Schule und auf dem Heimweg halten wir die Abstands- und Hygienevorschriften ein.
  • Wir nehmen Rücksicht aufeinander und tun alles, um das Risiko einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten!