Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Besuch der Fraktion von Bündnis 90 - Die Grünen an der FvSS
 

Besuch der Fraktion von Bündnis 90 - Die Grünen an der FvSS

Storyfoto

In der letzten Woche der Sommerferien besuchte die Fraktion von Bündnis 90 - Die Grünen die Freiherr-vom-Stein-Schule Hessisch Lichtenau, um sich ein Bild von den baulichen als auch pädagogischen Entwicklungen vor Ort an einer der größten Schulen des Landkreises zu machen. In Anwesenheit von Herrn Hesse vom Werra-Meißner-Kreis, der den Umbau unserer Gebäude betreut, begrüßten der neue Schulleiter Björn Faupel, der stellvertretende Schulleiter Erhard Pfaffenbach und Erik Meyfarth als Mitglied der Baugruppe die Gäste in der ziemlich heißen Aula der Schule.

Zuerst skizzierten die Lehrer der Schule die grundlegenden pädagogischen Ideen hinter dem Umbau und stellten die sehr umfangreichen Baumaßnahmen, die sich immer wieder neu stellenden Probleme und Herausforderungen und die Freude dar, dass sich der Umbau des Mittelstufengebäudes nun bald der Fertigstellung nähert und in diesem Schuljahr erstmals fast vollständig für den Schulbetrieb genutzt werden kann. Einzig die Ausstattung mit einem leistungsfähigen WLAN und den zugehörigen Tablet-Sätzen fehlen noch. Dies soll aber bald vervollständigt werden, wie sich Schulleiter Faupel bei Baudezernent Dr. Wallmann versicherte. Anschließend entwickelte sich eine lebhafte und engagierte Diskussion mit unseren Gästen (Landesvorsitzende Sigrid Erfurth, Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Müller und Felix Martin, der stellvertretende Landrat und gleichzeitig als verantwortlicher Baudezernent zuständig für den Umbau der FvSS, Dr. Wallmann, sowie die Kreistagsabgeordneten Corinna Bartholomäus und Armin Jung und der Kreisgeschäftsführer Phillip Krassnig).

Erfrischt durch einen Schluck (halbwegs) kühles Wasser - natürlich jeder aus seiner eigenen Flasche - nahm man anschließend das nun moderne Mittelstufengebäude genauer unter die Lupe. Besonders interessiert zeigten sich unsere Gäste am Konzept der Marktplätze. Diese werden in Zukunft jedem Jahrgang einen besonderen Freiraum und die Möglichkeit zu vielfältigem Lernen bieten. Doch auch die Ausstattung mit interaktiven Beamern, flexiblen Möbeln und die durch viele Fenster und Glasscheiben sehr offene, von Licht durchflutete Raumatmosphäre beeindruckte die Politiker. Gerade im Kontrast zu dem im Anschluss besuchten Oberstufengebäude, das momentan noch im alten Zustand ist und dessen Umbau in diesem Schuljahr beginnen wird. Hier äußerte Schulleiter Björn Faupel den Wunsch, dass der Umbau dieses für den Schulstandort genauso wichtigen Gebäudes ähnlich gut gelingen wird wie der des Mittelstufengebäudes.

Mit einem Kaffee endete so der für alle Beteiligte sehr interessante Besuch, der dann vielleicht zur Fertigstellung des Oberstufengebäudes gern wiederholt wird.

Text: E.Meyfarth, Fotos: Phillip Krassnig (Dankeschön für das zur Verfügung Stellen der Bilder!)