Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Tag der Technik 2020
 

Tag der Technik 2020

Storyfoto

Die Freiherr-vom-Stein-Schule nimmt mit ihren naturwissenschaftlich interessierten Schülerinnen und Schülern schon seit vielen Jahren am "Tag der Technik" teil. Der TdT ist eine große berufliche Informationsveranstaltung in Kassel, die von VDE (Verband der Elektrotechnik), VDI (Verein Deutscher Ingenieure)und der Universität Kassel durchgeführt und von der Stadt Kassel und sehr vielen Firmen im Raum Kassel unterstützt wird. Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Schülerinnen und Schüler in ganz Nordhessen und möchte interessieren und informieren über das vielfältige und vielversprechende Berufsfeld Ingenieurwesen, Elektrotechnik und naturwissenschaftliche Studiengänge im Allgemeinen.

Normalerweiese findet die Veranstaltung in Kassel statt. Die angehende Jung-Ingenieure besuchen dabei Firmen wie Daimler, VW, BBraun, Hübner, SMA, uvm., um sich ganz konkret ein Bild von möglichen späteren Arbeitsplätzen zu machen. Zum Programm gehören außerdem Vorlesungen zum Thema in der Universität Kassel und Besuche in Forschungslaboren der einzelnen Arbeitsbereiche.

Dieses Jahr muss aber aufgrund der Pandemie-Situation vieles anders sein, so auch der Tag der Technik. Die Besuche vor Ort waren leider nicht möglich, so dass die Organisatoren eine reine Online-Veranstaltung anboten. "Besser als nichts!", dachten wir uns, und nahmen am Mittwoch, d. 11. November mit 28 Schülerinnen und Schülern online daran teil.

Im Folgenden schildern einige Teilnehmer ihre Eindrücke von der Veranstaltung:

Sebastian Trier:
Zu Anfang gab es eine 15-minütige Einführung, wie der Tag ablaufen soll und wie man auch als Zuschauer aktiv werden kann. Dies konnte man via Chat, wo man den Professoren, Dozenten und andern, die eine Vorlesung über ihr Thema hielten, machen. Fragen wurden auch immer beantwortet. Gerade zum Schluss, wo der 3-D-Druck thematisiert wurde, kamen viele interessante Fragen auf. Die Vorlesungen geschahen immer mit einer begleitenden digitalen Präsentation und dem Vorlesenden, den man manchmal oben sehen konnte. Das Organisatorische wurde von den Moderatoren geleitet, die auch die Fragen an den Vorlesenden weiterleiteten. Die Vorlesenden haben in ihren Präsentationen über den Ablauf des Studiums und der Ausbildung gesprochen und die Universität Kassel wie auch die Stadt Kassel beworben. Außerdem wurde noch beschrieben, wie die Forschung in den jeweiligen Bereichen vonstattengeht. Bei direkt themenbezogenen Vorlesungen wie der des 3-D-Drucks wurde genau beschrieben, wie die Druckverfahren sind, aus welchen Materialien der Druck besteht und wie noch heute daran geforscht wird. Zusammenfassend kann man meiner Meinung nach von einem sehr gelungenen TdT sprechen, obwohl er diesmal nur in begrenzter Weise stattfinden konnte. Es war zudem sehr informativ und hat mir Erkenntnisse über meinen weiteren schulischen/ beruflichen Werdegang gegeben. Von meinen Mitschülern habe ich auch nur positives Feedback zu dem TdT bekommen, da es eine sehr gute Möglichkeit war, einen Einblick in das Studium und in die Ausbildung technikbezogener Fächer zu erlangen und sich so seiner eigenen Zukunft näher zu kommen. Trotzdem hoffe ich persönlich, dass der nächste TdT wieder direkt und nicht digital ablaufen kann und wir ihn vielleicht auch so noch mal erleben können.

Lorenz Kistner:
Mich hat vor allem der Bereich Elektrotechnik angesprochen. Ich wurde über den Verlauf eines Studiums und über Aufgaben,welche mich nach dem Studium erwarten,informiert.

Monika Enns:
Gut fand ich, dass neben den Berufen selbst auch die Universität Kassel ein wenig vorgestellt wurde. Es wurde aufgezeigt, dass diese in einigen Rankings unter den ersten drei Unis aufgelistet wurde und dass es generell viele Vorteile mit sich bringt, wenn man sein Studium dort absolviert. Die einzelnen Berufe (ich war bei Bau-/Umweltingeneurwesen und Maschinenbau) wurden stets ausführlich vorgestellt, indem Aufgabenbereiche, mögliche Spezialisierungen, das Studium etc. erklärt wurden. Im Großen und Ganzen war es also trotz nicht vorhandener Firmenbesuche wegen Corona eine sehr gelungene Infoveranstaltung.

Jannik Göldner:
Der TdT war sehr interessant und informativ, wäre aber vor Ort bestimmt noch viel besser gewesen.

Fazit: Die Veranstaltung war offensichtlich trotz der Corona-Einschränkungen informativ und hilfreich. Und nächstes Jahr kann die Veranstaltung hoffentlich wieder vor Ort durchgeführt werden.